Wir kopieren unsere Eltern

„Ein Liebesroman endet dort, wo die zwei zueinander finden. Doch da fängt die Auseinandersetzung mit dem anderen erst an.“ Ein Interview von Thomas Hödlmoser mit uns beiden über den Sinn, einen Blick in das eigene Elternhaus zu werfen. Nicht, um Schuldige zu finden, sondern um zu wissen, was man verändern kann, um eine solide Partnerschaft zu entwickeln.

[Salzburger Nachrichten,  26.2.2014]
  • Alle Kategorien (1)
  • Allgemein (1)
  • Bösels in den Medien (132)
  • Bücher (16)
  • Erotik & Sexualität (3)
  • Freizeit zu zweit (1)
  • Gedanken zur Liebe (10)
  • Generationen im Dialog (10)
  • Geschwister im Dialog (5)
  • Krisenfeste Beziehungen (21)
  • Männer und Frauen (3)
  • Miteinander reden (5)
  • Rat vom Beziehungscoach - Kleine Zeitung (57)
  • Rituale (3)
  • Selbstfürsorge (1)
  • Streit, Konflikt, Ärger, Krisen (20)
  • Termine (2)
  • Verhalten ändern für die Liebe (4)