Sicherheit und Leidenschaft

Sicherheit, Geborgenheit, Liebe, Vertrautheit. Oder doch Freiheit, Autonomie, Leidenschaft, Risiko? Schon bei einem kleinen Kind ist es beobachtbar: Es sucht gleichzeitig Sicherheit und Abenteuer. Das Kind will den Eltern nahe sein und gleichzeitig ständig Neues entdecken. Je besser es die Sicherheit im Elternhaus erfährt, desto eher traut es sich zu experimentieren und zu schauen, was die Welt ihm so bietet. Die Lust auf Abenteuer wird genährt durch das Vorhandensein von Sicherheit – und umgekehrt.

Genauso ist es auch in Beziehungen. Es gibt keine Leidenschaft ohne Sicherheit und umgekehrt. Wir sind seit über 20 Jahren Paartherapeuten und seit 37 Jahren ein Liebespaar. Wir haben in unserer eigenen Beziehung erlebt, wie wichtig beides ist. Wir haben früher – wie viele andere auch – nur das ausgelebt, was jedem von uns jeweils besonders wichtig war: Der eine war nur für die Leidenschaft bereit, der andere für die Sicherheit. Die Gefahr ist dann groß, dass beides verloren geht. Heute weiß ich, dass es für uns das Wichtigste war zu erkennen, dass wir beide für beides verantwortlich sind, und dass nur so eine Beziehung gelingt, wie wir sie uns wünschen.

Es ist erfrischend und tut gut, einmal die Perspektive zu wechseln und das in den Vordergrund zu stellen, was einem sonst eher schwerfällt: dem Partner oder der Partnerin statt Leidenschaft lieber Geborgenheit und Aufmerksamkeit schenken – und umgekehrt. Einmal ein gutes und liebevolles Gespräch anbieten, damit der andere sich aussprechen kann, ist für den ungewöhnlich, der mehr in der Leidenschaft lebt. Doch genau darum geht es: Es gibt dem anderen ein Signal für die ersehnte Sicherheit, die wiederum ein Rahmen dafür sein kann, dass er eher etwas wagt, wofür er ohne Sicherheit keinen Mut aufbringen könnte.

Ich habe es in meiner eigenen Beziehung erlebt und bin dankbar, es täglich in unserer Praxis mitzuerleben, wenn Menschen dranbleiben, ihren Beziehungen neue Chancen geben. Wenn sie über ihren Schatten springen und ihre Perspektive wechseln, können sie über sich hinauswachsen. Glücklich ist, wer die Gelegenheit bekommt, Nähe und Autonomie, Verbundenheit und Wachstum zu erfahren.

Dieser Beitrag wurde im Mai 2014 in der Serie „Gedanken für den Tag“ von Ö1 ausgestrahlt. Alle Beiträge der Bösels zur Serie „Gedanken für den Tag“:

  • Alle Kategorien (1)
  • Allgemein (1)
  • Bösels in den Medien (132)
  • Bücher (16)
  • Erotik & Sexualität (3)
  • Freizeit zu zweit (1)
  • Gedanken zur Liebe (10)
  • Generationen im Dialog (10)
  • Geschwister im Dialog (5)
  • Krisenfeste Beziehungen (21)
  • Männer und Frauen (3)
  • Miteinander reden (5)
  • Rat vom Beziehungscoach - Kleine Zeitung (57)
  • Rituale (3)
  • Selbstfürsorge (1)
  • Streit, Konflikt, Ärger, Krisen (20)
  • Termine (2)
  • Verhalten ändern für die Liebe (4)